Einstiegspreis zwischen 20 und 30 DM
Liberty will in einem Jahr deutsches Kabel-TV-Programm starten

Der US-Konzern Liberty Media Group Inc, New York, will bei einer erfolgreichen Übernahme des Kabelnetzes der Deutschen Telekom AG, Bonn, sein Programm in einem Jahr starten.

vwd afp HAMBURG. Dieses Ziel gab Liberty-Chef John Malone in einem Interview für die Montag erscheinende Ausgabe des Hamburger Nachrichtenmagazins "Der Spiegel" bekannt.

Der Einstiegspreis für Kabelkunden werde inklusive des Decoders "irgendwo zwischen 20 und 30 DM" liegen, sagte Malone. Er will nach eigenen Angaben mit Partnern insgesamt zehn, vielleicht auch zwölf Mrd. DM in Deutschland investieren.

Die Deutsche Telekom hatte vergangene Woche bekannt gegeben, dass Liberty für knapp 10,8 Mrd. DM in bar, Aktien und Optionsscheinen die sechs noch bei der Telekom verbliebenen Kabelnetz-Regionen mit zehn Millionen Haushalten übernehmen soll.

Unsicher ist aber noch, ob das Bundeskartellamt der Vereinbarung zustimmt. Die Bonner Behörde hat große Bedenken gegen den Verkauf, weil mit Liberty erstmals ein großes Medienhaus mit eigenen Programmen weite Teile der deutschen TV-Kabelinfrastruktur in die Hand bekäme.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%