Einstufung "Accumulate" bekräftigt
Merrill Lynch senkt Gewinnprognose für LVMH

Die Bewertung mit "Akkumulieren" werde beibehalten, weil der Markt einen Teil der Korrekturen bereits eingepreist habe und LVMH von einem Wechsel in zyklische Werte profitieren dürfte, so die Analysten.

dpa-afx LONDON. US-Investmentbank Merrill Lynch hat ihre Gewinnprognosen für den französischen Luxusgüter-Konzern LVMH zurückgenommen, die Anlageempfehlung "Accumulate" aber bekräftigt. Damit erwarten die Analysten einen Zuwachs von 10 bis 20 % in den kommenden zwölf Monaten.

Der bereinigte Ertrag je Aktie (EPS) der Moet-Hennessy - Louis Vuitton SA werde im laufenden Jahr mit 1,78 Euro um 12 % niedriger ausfallen als bisher geschätzt, teilte Merrill Lynch am Dienstag mit.

Für die Jahre 2002-2003 nahmen die Analysten die EPS-Schätzung um 10 bzw. 6 % zurück. Sie begründeten die Korrektur mit schlechteren Prognosen für die zu LVMH gehörenden Duty-Free Shops (DFS) und Phillips (Auktionshaus).

Die Bewertung mit "Akkumulieren" werde beibehalten, weil der Markt einen Teil der Korrekturen bereits eingepreist habe und LVMH von einem Wechsel in zyklische Werte profitieren dürfte. In 12 Monaten sieht Merrill Lynch die LVMH-Aktie bei 67 Euro, nachdem die Bank zuvor den Titel bei 75 Euro erwartet hatte. Am Dienstag notierte die Aktie bei 59,50 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%