Eintragung steht bevor
RWE/VEW-Fusion in der Endrunde

dpa ESSEN. Die Fusion von RWE und VEW zu Deutschlands größtem Energiekonzern geht in dieser Woche in die Endrunde: Nach der am Donnerstag bevorstehenden letzten ordentlichen Hauptversammlung des alten RWE-Konzerns soll das neue Unternehmen unter dem Namen RWE AG nun ins Handelsregister eingetragen werden. Mit der in Essen und Dortmund geplanten Eintragung sei voraussichtlich direkt am Tag nach der Hauptversammlung oder am Montag kommender Woche zu rechnen, sagte eine RWE-Sprecherin in Essen.

Im operativen Geschäft hatten sich die beiden Unternehmen bereits zum 1. Oktober zusammengeschlossen. Wirtschaftlich wirksam werden soll die Fusion jedoch rückwirkend zum 1. Juli 2000. Durch die Firmenehe der beiden Reviernachbarn soll ein Unternehmen mit rund 170 000 Beschäftigten und einem Umsatz von rund 52 Mrd. Euro (101,7 Mrd. DM) aus der Taufe gehoben werden. Die neue RWE AG wird damit zu den 15 größten Industrieunternehmen in Europa zählen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%