Eintritt in den Markt für Flugsimulatoren
Schneider erhält ersten Auftrag für Simulator-Projektionssystem

Reuters MÜNCHEN. Die Schneider Laser Technologies AG liefert erste Projektionssysteme für das Avior-System der Firma STN Atlas Elektronik GmbH und hat damit den Eintritt in den Markt für Flugzeugsimulatoren vollzogen. STN Atlas sei zusammen mit der CAE Elektronik GmbH zur Aufrüstung von acht bereits bestehenden Tornado-Kampfflugzeugsimulatoren beauftragt worden, teilte Schneider am Montag mit. Ein konkretes Auftragsvolumen nannte Schneider auf Anfrage zunächst nicht, verwies aber auf eine für den Abend angekündigte Pressemitteilung. Weiter hieß es, auch die Lufthansa AG plane die Modifikation eigener Simulatoren mit dem Avior-System.

Durch den Einsatz der Schneider Lasertechnologie verfüge das voll digitale Avior über unbegrenzte Tiefenschärfe, konstante Farbkonvergenz und hohe Zuverlässigkeit, teilte die Gesellschaft mit. Schneider Laser Technologies ist eine 100-prozentige Tochter der Türkheimer Schneider Technologies AG und arbeitet bei der Herstellung von Laser-Display-Projektoren auch mit Jenoptik zusammen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%