Einzelgespräche mit Clinton fruchten
Nahost-Gipfel erzielt erste Erfolge

dpa SCHARM EL-SCHEICH. Auf dem Nahost-Krisengipfel im ägyptischen Scharm el Scheich hat es nach 18-stündigen angespannten Verhandlungen offenbar erste Fortschritte gegeben. Die Dinge liefen gut, hieß es aus arabischen Verhandlungskreisen am Dienstagmorgen. Insbesondere das Treffen von US-Präsident Bill Clinton mit dem israelischen Ministerpräsidenten Ehud Barak sei "ziemlich einflussreich" gewesen.

Nach dem gescheiterten Außenministertreffen versucht Clinton in Einzelgesprächen, einen Durchbruch zu erreichen. Tagungsteilnehmer rechnen damit, dass der Gipfel gegen Mittag endet.
Nach den wenigen Informationen aus dem Teilnehmerkreis ringen Palästinenser und Israelis weiter um die Details eines Waffenstillstandes. Strittig soll weiterhin die Zusammensetzung einer Kommission sein, die die Ursachen für den Gewaltausbruch seit Ende September untersuchen und einen Katalog mit Vorbeugemaßnahmen ausarbeiten soll.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%