Einzelhändler im Plus
US-Börsen weiter im Minus

In New York hat sich die Hoffnung auf eine kleine Rally am letzten Handelstag des alten Jahres nicht erfüllt. Sowohl der Dow Jones als auch die Nasdaq notierten im Handelsverlauf schwächer.

vwd NEW YORK. Mit Abschlägen präsentierten sich die Notierungen an der Wall Street am Freitagmittag. Während die Standardwerte knapp behauptet notierten, zeigten sich die Technologiewerte an der Nasdaq sehr schwach. So verlor der Dow-Jones-Index für 30 Industriewerte (DJIA) gegen 13.00 Uhr Ortszeit 0,2 % bzw. 13,27 Punkte auf 10 855,49. Der S&P-500-Index reduzierte sich um 0,3 % bzw. 3,75 Stellen auf 1 330,47. Der Nasdaq-Index verringerte sich um 1,9 Prozent bzw 48,85 Zähler auf 2.508,91. An der New York Stock Exchange standen gegen Mittag 1 399 Kursgewinner 1 353 Kursverlierern gegenüber.

Nachdem die Technologiewerte im Plus geöffnet hatten, drehten sie gegen Mittag ins Minus. Händler verwiesen zur Erklärung auf die wieder aufkommenden Befürchtungen, die abschwächende US-Konjunktur könnte sich auf die Umsätze und Gewinne der US-Technologieunternehmen durchschlagen. Außerdem seien noch Anleger am Markt, die steuerbedingte Verkäufe abgäben. Dies erzeuge zusätzlichen Druck auf Titel mit schlechter Jahresperformance, die vor allem unter den Nasdaq-Titeln zu finden seien. So gaben Microsoft und Intel ihre Gewinne aus dem frühen Handel wieder ab. Microsoft fielen um 0,56 $ auf 44,00, und Intel reduzierten sich um 0,56 $ auf 30,38.

Oracle verbilligten sich um 0,19 $ auf 30,88. Juniper Networks gaben ebenfalls frühe Gewinne wieder ab und standen mit 5,81 $ im Minus bei 132,81. Nach einem Bericht im "Wall Street Journal", dass neun Unternehmen Kredite von 2,2 Mrd $ ausfallen lassen könnten, zeigte sich der Bankensektor uneinheitlich. Citigroup stiegen 0,38 $ auf 51,63, während Bank of America um 1,06 $ auf 45,75 fielen, und Bank One ebenfalls um 0,94 $ auf 36,75 nachgeben. Chase Manhattan Bank verbilligten sich um 0,56 $ auf 46,38, während die Aktien des Fusionspartners J.P. Morgan um 1,63 $ auf 171,38 zulegten.

Positiv entwickeln sich weiterhin die Notierungen von Einzelhändlern. Home Depot verbesserten sich um 2,13 $ auf 45,75, und Wal-Mart gewannen 1,50 $ auf 54,44. Auch Kmart legten um 0,13 $ auf 5,19 zu.



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%