Archiv
Einzelhandel rechnet 2004 mit drittem Umsatzrückgang in Folge

Der deutsche Einzelhandel rechnet für 2004 mit dem dritten Umsatzrückgang in Folge. Statt des bislang erwarteten Umsatzanstiegs von 0,5 % werde jetzt mit einem Rückgang um 0,5 % gerechnet, sagte der Präsident des Hauptverbandes des Deutschen Einzelhandels (HDE), Hermann Franzen, am Donnerstag in Berlin.

dpa-afx BERLIN. Der deutsche Einzelhandel rechnet für 2004 mit dem dritten Umsatzrückgang in Folge. Statt des bislang erwarteten Umsatzanstiegs von 0,5 % werde jetzt mit einem Rückgang um 0,5 % gerechnet, sagte der Präsident des Hauptverbandes des Deutschen Einzelhandels (HDE), Hermann Franzen, am Donnerstag in Berlin.

"Die Diskussion über notwendige Einschnitte hat bei den Verbrauchern ein Dauerstimmungstief ausgelöst. Unsere Prognose von plus 0,5 % ist nicht mehr erreichbar", sagte Franzen. Die Verluste des ersten Halbjahres seien eine zu schwere Bürde.

Angaben des Statistischen Bundesamtes zufolge hatte der Einzelhandel in den ersten sieben Monaten einen Umsatzrückgang von 1,5 % erlitten. Im zweiten Halbjahr könne der Rückstand dank zweier zusätzlicher Verkaufstage auf minus 0,5 % begrenzt werden. "Dieses Jahr wird dann das dritte und hoffentlich letzte Jahr mit einem Umsatzrückgang in Folge sein", sagte Franzen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%