Archiv
Einzelhandel: Wal-Mart und Kmart patzen

Der amerikanische Einzelhandel hat im November die höchsten Analystenerwartungen nicht erfüllt.

Der Umsatz des weltweit größten Einzelhandelskonzern, Wal-Mart, ist im letzten Monat gegenüber dem Vorjahr um 4,3 Prozent gestiegen. Analysten hatten Wachstumsraten von bis zu sechs Prozent prognostiziert. Über Discountangebote konnte vor allem die Nachfrage nach Spielzeug, Elektronik- und Haushaltswaren gesteigert werden. Mit Schnäppchenpreisen hat auch die Kette Kohl´s Kunden in die Filialen gelockt und den Umsatz um 26 Prozent verbessert. Bei Kmart sind die Absatzzahlen um 1,9 Prozent auf 3,29 Milliarden Dollar gefallen. Kmart hatte die Werbeausgaben drastisch reduziert, woraufhin deutlich mehr Kunden ausgeblieben sind, als der Konzern im Vorfeld prognostiziert hatte, räumt Vorstandschef Chuck Conaway ein.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%