Einzelhandelsumsätze unverändert
Händler rechnen mit festeren Beginn an der Wall Street

Die US-Verbraucher würden weiterhin dazu beitragen, dass die US-Wirtschaft nicht in die Rezession abrutsche, meinen Experten.

vwd NEW YORK. Mit einer etwas festeren Eröffnung an der Wall Street rechnen New Yorker Händler am heutigen Dienstag. Die Frühindikatoren wiesen darauf hin, sagen Händler. Gegen 14.56 Uhr gewinnt der Nasdaq-Future 1,1 Prozent, der S&P-Future legt um 0,1 Prozent zu. Händler sagen, dass der frühe Teil der Sitzung von den Daten zum US-Einzelhandelsumsatz im Juli geprägt sein wird. Sie wurden vor Börsenbeginn um 14.30 Uhr MESZ bekannt gegeben.

Danach ist der Einzelhandelsumsatz im Juli verglichen mit dem Vormonat unverändert geblieben, die Umsätze in der Kernrate (ohne Kfz) stiegen um 0,2 Prozent. Analysten hatten für den Juli im Durchschnitt ihrer Prognosen bei der Gesamtrate eine Abnahme um 0,1 Prozent und bei der Kernrate eine Zunahme um 0,1 Prozent erwartet, und verweisen jetzt darauf, dass die Entwicklung mit Blick auf die Kernrate positiv zu beurteilen sei. Die US-Verbraucher würden weiterhin dazu beitragen, dass die US-Wirtschaft nicht in die Rezession abrutsche, heißt es. Das sollte sich positiv auf die Entwicklung der Aktienmärkte auswirken.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%