Einzelheiten vermutlich am Donnerstag
Cropscience-Übernahme durch Bayer fast perfekt

Der Pharmakonzern Bayer steht nach Informationen aus Kreisen offenbar kurz vor dem Abschluss der Verhandlungen mit der deutsch-französischen Pharmagruppe Aventis über die Übernahme der Pflanzenschutz-Sparte Aventis Crop-Science für rund 7,25 Mrd. Euro einschließlich Schulden.

Reuters LONDON. Aus Unternehmensnahen Kreisen verlautete am Dienstag, dass die beiden Parteien nach drei Wochen exklusiver Verhandlungen an einer abschließenden Vereinbarung arbeiteten. Die Übernahme werde möglicherweise allerdings erst Ende des Jahres abgeschlossen sein. Mit dem Kauf von Aventis Cropscience würde Bayer zum weltweit zweitgrößten Anbieter in der Pflanzenschutzbranche aufsteigen. Einzelheiten zu den Verhandlungen dürfte Aventis bei der Veröffentlichung der Quartalszahlen am Donnerstag bekannt geben.

Klaus Pohle, Finanzvorstand der Schering AG, die eine Minderheitsbeteiligung an der Aventis Cropscience hält, hatte in der vergangenen Woche mitgeteilt, dass er im August mit dem Abschluss der Kaufverhandlungen rechne. Ein Aventis-Sprecher sagte: "Die Verhandlungen dauern an." Weitere Angaben wollte er jedoch nicht machen.

Analysten hatten Aventis Cropscience im Vorfeld mit 6 bis 8 Mrd. Euro einschließlich rund 2 Mrd. Euro Schulden bewertet. Am 10. Juli hatte Aventis bekannt gegeben, dass unter den Angeboten mehrerer Firmen Bayer "mit Blick auf finanzielle und soziale Aspekte" als der geeignetste Partner für Verhandlungen hervorgegangen sei.

Aventis hält 76 % an Aventis Cropscience, Schering ist mit 24 % beteiligt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%