Einzelheiten werden nächste Woche veröffentlicht
Staatsanwalt vor Ende der Ermittlungen gegen EM.TV-Manager

Noch ist offen, ob gegen die Brüder Florian und Thomas Haffa Anklage wegen Verstoßes gegen das Aktiengesetz erhoben wird. Das Ermittlungsverfahren gegen Ex-Finanzchef Florian Haffa wegen des Verdachts auf Insiderhandel wird voraussichtlich eingestellt.

dpa-afx MÜNCHEN. Die Staatsanwaltschaft München wird die Ermittlungen gegen die beiden Ex-Vorstände des skandalgeschüttelten Medienkonzerns EM.TV voraussichtlich im September abschließen. Bislang sei offen, ob gegen die Brüder Florian und Thomas Haffa Anklage wegen Verstoßes gegen das Aktiengesetz erhoben werde, sagte der Leitende Oberstaatsanwalt Manfred Wick am Donnerstag in München.

Verdacht auf Insider-Handel hat sich nicht erhärtet

Das Ermittlungsverfahren gegen Florian Haffa, der früher Finanzchef bei EM.TV war, wegen des Verdachts auf Insiderhandel werde hingegen voraussichtlich eingestellt. "Der Verdacht hat sich nicht erhärtet", sagte Wick. Damit bestätigte er einen Bericht der "Financial Times Deutschland" (Donnerstagsausgabe). Einzelheiten zu den Gründen für die Einstellung des Verfahrens werde die Behörde in den nächsten Wochen bekannt geben.

Die Staatsanwaltschaft hatte die Ermittlungen gegen die Haffa- Brüder im Dezember vergangenen Jahres nach mehreren Anzeigen von Aktionären aufgenommen. Die Anleger warfen dem ehemaligen Management unter anderem vor, die Vermögenslage des Unternehmens nicht richtig dargestellt zu haben.

EM.TV hatte seine Prognose im vergangenen Jahr drastisch nach unten korrigiert und statt eines dreistelligen Millionengewinns letztendlich einen Verlust von mehr als 2,6 Mrd. DM (1,33 Mrd Euro) eingefahren. Vorstandschef Thomas Haffa war Mitte Juli von seinem Posten zurück getreten. Sein Nachfolger wird "Spiegel"-Manager Werner E. Klatten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%