Einzelne Werte mit größeren Ausschlägen
Wall Street tendiert fester

Mit Spannung wird die heutige Anhörung vor dem US-Supreme Court erwartet, die eine endgültige Entscheidung im Präsidentschaftswahlkampf sein könnte.

vwd NEW YORK. Vor der Anhörung der beiden Parteien vor dem US-Supreme Court, die als Ergebnis die endgültige Entscheidung im Präsidentschafts- wahlkampf haben könnte, zeigen sich die US-Standardwerte am Montag etwas fester. "Alle glauben an einen weiteren Erfolg George W. Bushs", konstatiert ein Händler. Bis gegen 16.46 Uhr MEZ steigt der Dow-Jones-Index für 30 Industriewerte (DJIA) um 0,4 % bzw. 43,99 Stellen auf 10 757,33. Der S&P-500-Index erhöht sich um 0,8 % bzw. 12,10 Punkte auf 1 381,99. Der Nasdaq-Index rückt um 2,3 % bzw. 67,12 Zähler auf 2 984,55 vor. "Bei den Technologiewerten sind Schnäppchenjäger am Werk", heißt es.

Bei einzelnen Werten kommt es darüber hinaus auf Grund von "breaking news" zu größeren Ausschlägen. So verlieren Qualcomm 5,8 % auf 96,75 $, nachdem bekannt wurde, dass die Gesellschaft die Einnahmen aus Patenten in Südkorea mit Korean Electronics und dem Telecommunications Research Institut teilen muss. Qualcomm gab an, die Gebühren in Höhe von 80 Mill. $ im Fiskaljahr 2001 bilanztechnisch wirksam werden zu lassen.

Zu den Tagesgewinnern im DJIA gehören bislang Intel. Die Aktien des Halbleiterunternehmens profitieren laut Händlerangaben von einer Meldung des "Wall Street Journal", in der es hieß, dass die Gesellschaft bald einen Chip vorstellen will, der rund zehn Mal schneller ist als die Produkte, die bislang auf dem Markt sind. Die Papiere des Konzerns legen um 2,8 % auf 35,20 $ zu.



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%