Einzigartiges Verhalten
Löwin "adoptiert" erneut Antilopenbaby

Zum fünften Mal binnen eines Jahres hat eine Löwin aus dem Samburu-Nationalpark in Zentralkenia ein Antilopenbaby "adoptiert". Parkwächter entdeckten die Adoptivmutter mit ihrem geraubten Spross am Sonntag.

HB/dpa NAIROBI. Das Oryx-Antilopenbaby sei etwa zehn Tage alt und mache einen gesunden Eindruck, sagte Wildhüter James Lesuyai am Dienstag. Mitarbeiter der Kenianischen Wildschutzbehörden (KWS) tauften es inzwischen auf den Samburu-Namen "Naisimari" (das Gestohlene).

"Das Verhalten der Löwin ist einzigartig. Wir können uns das nicht erklären", sagte Lesuyai. Die 15 Jahre alte Raubkatze Kamuniak ("die Gesegnete") lebe allein und halte sich häufig in der Nähe von Oryx- Gruppen auf ohne sie jemals anzugreifen. "Passt eine Oryx-Mutter mal nicht auf, wird Kamuniak zur Kindesentführerin", erklärte Lesuyai. Niemand wisse, warum sie es ausschließlich auf Oryx-Antilopen abgesehen hat.

Ende vergangenen Jahres hatte Kamuniak zum ersten Mal die Mutterrolle für ein Antilopenjunges übernommen. Doch während die "Gesegnete" ein Nickerchen hielt, fiel das Junge einem anderen Löwen zum Opfer. Die folgenden "Adoptiv-Antilopen" wurden entweder von ihren Müttern oder aber von Wildhütern aus den Fängen der Entführerin gerettet, um sie vor dem Hungertod zu bewahren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%