Einziger Weltstar im Team von Deutschlands Vorrundengegner
Roy Keane - Irlands Eisenfuß aus Manchester

Roy Keane ist im Team von Deutschlands WM-Vorrundengegner Irland der einzige Weltstar. Der 30 Jahre alte Mannschaftskapitän ist eisenhart, schont weder den Gegner noch sich selbst und herrscht als uneingeschränkter Chef im Mittelfeld der Iren.

sid DUBLIN. Mit Manchester United gewann Keane in den vergangenen acht Jahren sechsmal die englische Meisterschaft. Beim legendären Champions-League-Triumph von "ManU" über Bayern München 1999 in Barcelona 1999 (2:1) fehlte er allerdings gesperrt. Zuletzt machten Keane, der 1990 von Cobh Ramblers zu Nottingham Forest in die englische Premier League wechselte und bei Manchester mittlerweile zum Spitzenverdiener aufgestiegen ist, immer wieder Knieprobleme zu schaffen.

Bei der WM-Endrunde in Japan und Südkorea will das Rauhbein das Team von der "grünen Insel" aber unbedingt ins Achtelfinale führen. Dabei hatte sich der Hitzkopf anfangs auch mit Irlands Teammanager Mick McCarty angelegt. Der Coach hatte Keane sehr verübelt, dass sich der Spielmacher 1996 in seiner ersten Begegnung als Kapitän eine Rote Karte leistete - und mit Rauswurf gedroht. Mittlerweile sind die beiden aber wieder ein Herz und eine Seele. Nach der WM-Qualifikation in den Playoff-Spielen gegen den Iran (2: 0 und 0:1) schwärmte McCarthy sogar: "Roy hätte wegen seiner Kniebeschwerden eigentlich gar nicht spielen dürfen. Er hat für sein Land seine Karriere riskiert."

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%