Eishockey
Köln und Nürnberg im Pokal-Halbfinale

Die Kölner Haie und die Nürnberger Ice Tigers stehen im Halbfinale um den Pokal des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB). Köln besiegte zu Hause den ERC Ingolstadt 3:2 (0:0, 1:1, 1:1) nach Verlängerung, Nürnberg setzte sich bei den Krefeld Pinguinen mit 4:2 (0:1, 4:1, 0:0) durch.

HB BERLIN. Bereits am Sonntag hatte sich der SC Riessersee im Duell der Zweitligisten mit 3:2 gegen den EHC Wolfsburg behauptet. Der vierte Halbfinalist wird am 2. Dezember zwischen den Eisbären Berlin und den Kassel Huskies ermittelt.

Die Kölner Haie taten im ungeliebten Pokal-Wettbewerb nur das Nötigste, um sich nach Verlängerung gegen den Tabellen-Zehnten der DEL den Platz im Halbfinale zu sichern. David McLlwain schoss nach dreieinhalb Minuten der Verlängerung das "goldene Tor" für die Gastgeber, die mit Thomas Greiss einen Debütanten im Tor aufboten. Der 17-Jährige, der den pausierenden Stamm-Keeper Chris Rogles ersetzte, machte seine Sache bis auf die beiden haltbaren Gegentreffer ordentlich.

Der deutsche Meister Krefeld war vor der Minuskulisse von 698 Zuschauern auch im Pokal so weit von seiner Vorjahres-Form entfernt wie in der Meisterschaft, wo die Rheinländer derzeit auf einem Abstiegsplatz (13.) liegen. Die Nürnberger machten nach verschlafenem ersten Drittel mit einem flotten 4:1 in zweiten Abschnitt vorzeitig alles klar. Vor der Partie hatte Stürmer Thomas Brandl eine Auszeit erbeten. Der 34-jährige Stürmer, der in dieser Saison nach langer Verletzung erst drei Spiele für Krefeld bestritten hat, fühlt sich nicht mehr fit genug für die DEL.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%