Eisschnelllauf
Friesinger holt 1500-Meter-Gesamtsieg

Anni Friesinger hat den fünften Weltcup-Gesamtsieg ihrer Eisschnelllauf-Karriere gefeiert. Beim Weltcup-Finale glänzte sie über ihre Weltrekordstrecke 1500 Meter.

HB BERLIN. Anni Friesinger hat beim Weltcup-Finale der Eisschnellläufer in Heerenveen den Gesamtsieg über 1500 Meter perfekt gemacht. Die Olympiasiegerin feierte am Freitag in 1:57,15 Minuten über ihre Weltrekordstrecke den dritten Triumph im fünften Weltcuprennen der Saison und sicherte sich damit 14.000 Dollar Prämie für ihren fünften Weltcup-Gesamtsieg.

Im direkten Duell verwies die 27 Jahre alte Inzellerin ihre härteste Rivalin, die US-Amerikanerin Jennifer Rodriguez, um zwei Hundertstelsekunden auf Rang zwei. Dritte wurde Cindy Klassen aus Kanada in 1:57,83 Minuten.

Die Berliner Rekord-Olympiasiegerin Claudia Pechstein verzichtete auf ihren 1500-Meter-Start, um sich ganz auf die langen Distanzen zu konzentrieren. Anni Friesinger kann am Wochenende in Heerenveen ihr drittes Weltcup-Double nach 2001 und 2002 schaffen, wenn sie auf der Langstrecke den Dreikampf gegen Pechstein und Allround-Weltmeisterin Renate Groenewold aus den Niederlanden für sich entscheidet. Alle drei Konkurrentinnen liegen vor den verbleibenden Rennen am Samstag über 3000 und am Sonntag über 5000 Meter nach Punkten gleichauf.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%