Ekkehard Schulz ab 1. Oktober allein an der Spitze
Thyssen-Krupp schafft umstrittene Doppelspitze ab

Die umstrittene Doppelspitze beim Düsseldorfer ThyssenKrupp-Konzern soll gut zweieinhalb Jahre nach der Fusion der beiden Ruhrkonzerne abgeschafft werden.

dpa DUISBURG. Ab dem 1. Oktober soll Ekkehard Schulz allein an der Spitze des fünftgrößten deutschen Industriekonzerns stehen. Darauf verständigte sich der Aufsichtsrat kurz vor der seit Wochen mit Spannung erwarteten Hauptversammlung des Unternehmens in Duisburg.

Der bisher gemeinsam mit Schulz an der Spitze stehende ehemalige Krupp-Chef Gerhard Cromme soll die Leitung des Thyssen-Krupp - Aufsichtsrats übernehmen. Dafür werde der bisherige Aufsichtsratschef Heinz Kriwet seinen Platz räumen. Der 69-Jährige wird jedoch auch weiter als einfaches Mitglied im Aufsichtsrat vertreten sein.

Die personelle Neuordnung war bereits zum Jahresbeginn in einer Pressemitteilung von Aufsichtsratschef Heinz Kriwet angekündigt worden. Bis kurz vor der Versammlung hatte es jedoch immer wieder Spekulationen gegeben, dass keine Einigung erzielt werden könne. Am Donnerstag war der Kurs der Thyssen-Krupp-Aktie vor dem Hintergrund eines befürchteten Eklats bei der Hauptversammlung kräftig gefallen. Bis Freitagmittag legte das Papier knapp drei Prozent auf 19 Euro zu.

Durch die abflauende Konjunktur insbesondere in den Bereichen Stahl und Automobil musste der Konzern nach Ablauf der ersten drei Monate des angelaufenen Geschäftsjahres 2000/01 (30.9.) jetzt seine Ergebnisprognose nach unten korrigieren. Das Unternehmen könne nicht mehr davon ausgehen, sein Ergebnis zu steigern, hieß es. Noch vor wenigen Wochen hatte Thyssen-Krupp einen Anstieg des Konzernergebnisses um 200 Mill. Euro auf 1,3 Mrd. Euro vor Steuern angekündigt.

Bereits im ersten Quartal des laufenden Jahres war das Ergebnis vor Steuern um 200 Mill. Euro auf 300 Mill. Euro gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres zurückgegangen. Der Umsatz erhöhte sich um 13 % auf 9,2 Mrd. Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%