Archiv
Eklat schadet dem Ansehen

Nachdem die Streitigkeiten unter den Grünen zu einem Militäreinsatz deutscher Soldaten in Afghanistan gestern zur Androhung seines Rücktritts geführt hatten, fordert Bundesaußenminister Joschka Fischer heute Bündnistreue zu den USA.

Nachdem die Streitigkeiten unter den Grünen zu einem Militäreinsatz deutscher Soldaten in Afghanistan gestern zur Androhung seines Rücktritts geführt hatten, fordert Bundesaußenminister Joschka Fischer heute Bündnistreue zu den USA. Recht hat er. Die Bedenken der Grünen kommen aus alten, damals zum Teil berechtigten friedenspolitischen Anschauungen. Die Zeiten haben sich jedoch gewandelt, was allein die neue Qualität des Terrorismus zeigt, mit der die USA und die westliche Welt seit dem 11. September konfrontiert werden.

Die Vereinigten Staaten brauchen Hilfe, und diese sollte man ihnen nicht verweigern. Zumal Kanzler Schröder den USA bereits Unterstützung zugesagt hatte. Die unangemessene Debatte um den Militäreinsatz droht das Ansehen Deutschlands international erheblich zu beschädigen. Deutschland tut immer "sehr betroffen", ist es dann wirklich von etwas betroffen, darf nicht der Rückzug folgen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%