El-Kaida-Kämpfer unter Mitgliedern des von US-Kampfjets beschossenen Konvois
US-Sprecher: Bin Laden vielleicht tot

Der Extremistenführer Osama bin Laden könnte nach Einschätzung der USA bei den Angriffen in Afghanistan getötet worden sein. Die Bombenangriffe auf die Region Tora Bora, wo Bin Laden vermutet wurde, seien sehr heftig gewesen, sagte US-Sprecher Kenton Keith am Montag in Islamabad. Genaue Informationen über das Schicksal des Extremistenführers lägen den USA jedoch nicht vor, betonte der Sprecher.

afp ISLAMABAD/KABUL. Die USA hatten die Gegend um die Bergfestung Tora Bora zwei Wochen lang bombardiert. Den Angaben zufolge durchsuchen afghanische Kämpfer und US-Soldaten das Höhlensystem weiter nach Bin Laden und seinen Anhängern.

Die afghanische Übergangsregierung hat indessen bestätigt, dass bei dem US-Angriff auf einen Konvoi auch Mitglieder der mutmaßlichen Terrororganisation El Kaida getötet wurden. Vier El-Kaida-Kämpfer seien mit dem Konvoi unterwegs gewesen, sagte der Minister für Grenzangelegenheiten, Amanullah Sadran am Montag in Kabul. Alle vier seien bei dem Angriff getötet worden. Zuvor hätten die Männer Luftabwehrraketen abgeschossen. "Sie waren also keine Unschuldigen", betonte der Minister.

Bei dem Angriff auf den Konvoi waren am Donnerstag nach Informationen der afghanischen Nachrichtenagentur AIP 65 Menschen getötet worden. Nach Angaben der USA handelete es sich bei dem Konvoi um ein "militärisches Ziel", da El-Kaida-Anführer mit dem Fahrzeugtreck unterwegs gewesen seien. Stammesführer aus der ostafghanischen Provinz Khost widersprachen den Angaben jedoch. Ihnen zufolge handelte es sich um einen Konvoi von Würdenträgern, die an der Amtseinführung der Übergangsregierung am vergangenen Samstag teilnehmen wollten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%