Archiv
Electrabel verkauft Anteil an Hidrocantabrico

Mit dem Verkauf seiner Anteile an dem spanischen Unternehmen an den spanischen Mischkonzern Ferroatlantica, ist wieder Bewegung in den Übernahmepoker um Spaniens viertgrößten Stromversorger Hidroeléctrica del Cantabrico gekommen.

dpa/afx BRÜSSEL. In den Übernahmepoker um Spaniens viertgrößten Stromversorger Hidroeléctrica del Cantabrico (Hidrocantabrico) ist wieder Bewegung gekommen.

Der belgische Versorger Electrabel verkaufte seinen Anteil an dem spanischen Unternehmen an den spanischen Mischkonzern Ferroatlantica zum Preis von 27,30 Euro je Aktie. Das berichteten belgische Medien am Samstag.

Ferroatlantica ist mit der deutschen Energie-Baden AG-Württemberg (EnBW/Karlsruhe) in dem erbitterten Bietergefecht verbunden. Electrabel hielt seit Juli vergangenen Jahres zehn Prozent an dem spanischen Versorger.

Nach dem Ausstieg der RWE ist nur noch die Gruppe um die spanische Bank Cajastur und die portugiesische Electricidade de Portugal (EDP) im Rennen. EDP hält über 35 Prozent an Hidrocantabrico. Die Aktionäre von Hidrocantabrico müssen an diesem Montag entscheiden, welche Offerte sie annehmen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%