Archiv
Electronic Arts: Gewinn fiel um fünf Prozent

Electronic Arts meldet einen Gewinn von 63 Cents pro Aktie für das dritte Geschäftsquartal. Das sind sechs Cents weniger als im Vorjahresquartal. Der Hersteller von Software für Videospiele führt die schlechten Quartalszahlen auf die nachlassende Nachfrage und den Lieferengpass von Sonys Playstation 2 zurück. Rechnet man die Akquisitionskosten heraus, so hätte das Unternehmen einen Gewinn von 66 Cents pro Aktie erzielt. Auch wenn Electronic Arts im laufenden Quartal noch einen leichten Verlust erwartet, so prognostiziert das Unternehmen gute Resultate für die erste Hälfte des Kalenderjahres 2001.
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%