Elektronische Knautschzone wahrt Abstand
Mehr Sicherheit für Busse

Mit einer Fahrdynamikregelung und einem Bremsassistenten soll Busfahren sicherer werden. Daimler-Chrysler stattet seine Reisebusse der Marken Mercedes-Benz und Setra jetzt mit den Systemen aus, die vor allem helfen sollen, Auffahrunfälle zu vermeiden.

ela DÜSSELDORF. Die Fahrdynamikregelung soll zur Reduzierung der Schleudergefahr in Kurven und bei Ausweichmanövern beitragen: Die Geschwindigkeit des Fahrzeugs wird automatisch so weit und so lange verringert, bis die Fahrstabilität wieder erreicht ist. Das System hält zudem das Fahrzeug immer auf sicherem Abstand zum Vordermann.

Weltweit erstmals bei Omnibussen im Einsatz ist jetzt auch der elektronische Bremsassistent, der eine kritische Situation an der Geschwindigkeit erkennt und den Anhalteweg bei einer Notfallbremsung um rund zwei Pkw-Längen verringert.

Die neuen computergesteuerten Fahrassistenten sind Bestandteil des Sicherheitssystems "elektronische Knautschzone", bei der das Fahrzeug automatisch abgebremst wird, wenn es einem vorausfahrenden Fahrzeug zu nahe kommt. Das Fahrzeug soll aktiv eingreifen, wenn der Mensch durch Unachtsamkeit oder Müdigkeit Fehler begeht, die schwer wiegende Unfälle als Konsequenz hätten. "Wir glauben, dass wir in den nächsten zehn bis 20 Jahren die Zahl der fahrzeugbedingten Verkehrsunfälle drastisch reduzieren können. Denn 50 % aller Unfälle wären vermeidbar", sagt Dr. Eckhard Cordes, Mitglied des Vorstandes bei Daimler-Chrysler und verantwortlich für Nutzfahrzeuge.

Die Ingenieure tüfteln bereits an weiteren Komponenten der elektronischen Knautschzone. Hinzu kommen sollen Spurwächtersysteme und eine elektronische Deichsel, bei der mehrere Lkw in kürzestem Abstand hintereinander rollen und vom vordersten Fahrzeug aus geführt werden.

Und künftig soll die Abstandsregelung auch bei bewegungslosen Objekten wie Brückenpfeilern und Hindernissen auf der Fahrbahn funktionieren. Daimler-Chrysler will das neue Sicherheitssystem in zwei bis drei Jahren auf den Markt bringen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%