Elektronische Wahl
Fingerabdrücke bei Betriebsratswahl

Mit ihren Fingerabdrücken haben 500 Beschäftigte der Webasto Thermosysteme GmbH in Neubrandenburg am Donnerstag einen neuen Betriebsrat gewählt.

dpa NEUBRANDENBURG. Zum ersten Mal sei in Deutschland bei einem elektronischen Wahlvorgang das so genannte Fingerprint-System genutzt worden, sagte der Geschäftsführer der Neubrandenburger Infokom GmbH, Rolf-Dietrich Berndt. Vor der Wahl wurden mehrere Fingerabdrücke jedes Wahlberechtigten per Scanner erfasst, codiert und gespeichert. In der Wahlkabine wurden die Wähler dann anhand der Abdrücke vom Computer identifiziert, ehe sie mit einem Mausklick ihr Kreuzchen machen und sich schließlich per Fingerabdruck wieder abmeldeten.

Nach der Wahl liegt das Ergebnis sofort vor, ein Auszählen ist nicht nötig. Das System, das auch bei Einlasskontrollen genutzt wird, wurde von der Infokom-Tochterfirma Morphosoric in Greifswald entwickelt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%