Elf Prozent der Belegschaft müssen gehen
Applied Materials entlässt 1750 Mitarbeiter

Applied Materials, der weltgrößte Anbieter von Fertigungsanlagen und Dienstleistungen für die Chip-Industrie, will 1750 Mitarbeiter entlassen.

HB/dpa SANTA CLARA. Das seien elf Prozent der Gesamtbelegschaft, teilte die Gesellschaft am Montag nach Börsenschluss mit. Damit wolle das in Santa Clara (Kalifornien) ansässige Unternehmen die Belegschaft der gegenwärtigen Geschäftslage anpassen. Applied Materials reagierte auf den anhaltenden Abschwung in der Halbleiterbranche.

Betroffen sind rund 800 Mitarbeiter an den Standorten der Gesellschaft im Silicon-Valley in Kalifornien und rund 200 Beschäftigte in Austin (Texas). Die restlichen Stellenstreichungen sollten an anderen amerikanischen und internationalen Standorten erfolgen, erklärte Applied Materials. Trotz bereits erfolgter drastischer Kostensenkungs-Aktionen erfordere die andauernde Unsicherheit im Markt zusätzliche Kostensenkungsmaßnahmen, betonte Firmenchef James C. Morgan.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%