Archiv
Eli Lilly mit weniger Überschuss im 2. Quartal - Umsatzplus - Prognose bleibtDPA-Datum: 2004-07-22 13:43:32

(dpa-AFX) Indianapolis - Der US-Pharmakonzern Eli Lilly < LLY.NYS > < LLY.FSE > hat in seinem zweiten Quartal weniger Reingewinn erwirtschaftet als noch im Vorjahr, gleichzeitig das sechste Quartal in Folge ein Umsatzplus in zweistelliger Höhe verzeichnet. An der Prognose für das Gesamtjahr hält Eli Lilly fest.

(dpa-AFX) Indianapolis - Der US-Pharmakonzern Eli Lilly < LLY.NYS > < LLY.FSE > hat in seinem zweiten Quartal weniger Reingewinn erwirtschaftet als noch im Vorjahr, gleichzeitig das sechste Quartal in Folge ein Umsatzplus in zweistelliger Höhe verzeichnet. An der Prognose für das Gesamtjahr hält Eli Lilly fest.

Wie der Konzern am Donnerstag in Indianapolis bekannt gab, sackte der Überschuss um 5 Prozent auf 656,9 Millionen Dollar, der verwässerte Gewinn je Aktie rutschte um 6 Prozent auf 0,60 Dollar. Bereinigt um Sondereinflüsse habe der Gewinn je Aktie 0,68 Dollar betragen. Analysten hatten durchschnittlich mit dieser Summe gerechnet. Der Umsatz kletterte vor allem dank angezogener Nachfrage nach den Mitteln Zyprexa, Strattera, Evista, Forteo und Gemzar um 15 Prozent auf auf 3,556 Milliarden Dollar.

Gewinn JE Aktie 0,67-0,68 Dollar IM 3. Quartal Erwartet

Im angelaufenen dritten Quartal rechnet Eli Lilly mit einem Gewinn je Aktie von 0,67 bis 0,68 Dollar. Im Gesamtjahr werden weiterhin 2,80 bis 2,85 Dollar erwartet. Hier nicht inbegriffen sei eine Belastung von 0,33 Dollar für die Übernahme von AME plus 0,08 Dollar für die Wertminderung von Aktivposten im zweiten Quartal.

Beim Umsatz hofft Eli Lilly weiterhin auf ein Wachstum im unteren zweistelligen Bereich. Dabei dürfte der wichtigste Umsatzträger, das Antidepressivum Zyprexa, nach Unternehmensannahmen auch in der zweiten Jahreshälfte weltweit für einen kräftigen Schub sorgen. Allerdings dürfte das Plus vor allem aus den Märkten außerhalb der USA stammen. In den Vereinigten Staaten rechnet Eli Lilly mit einem im Vergleich zum Vorjahreszeitraum rückläufigen zweiten Halbjahr für das Mittel.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%