Archiv
Elizabeth Arden: Zu früh gefreut

Die konjunkturelle Lage bleibt unsicher, so die Kosmetikkette. Deshalb könne die Geschäftsführung keine klaren Prognosen für das vierte Quartal und das kommende Geschäftsjahr abgeben.

Elisabeth Arden hat Investoren auf Ende Januar vertröstet, dann will die Geschäftsführung den Ausblick auf den weiteren Jahresverlauf veröffentlichen. Im Mittwochshandel hatte die Aktie noch 20 Prozent an Wert gewonnen, nachdem die Erwartungen im dritten Quartal deutlich übertroffen werden konnten. Gut verkauft hatten sich Geschenkartikel und Produkte, die über Discount-Ketten wie Wal-Mart und Target vertrieben werden. Im Januar hatte French Fragrances aus Florida den Elizabeth Arden Geschäftszweig von Unilever gekauft.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%