Elke Weisgerber ist im Vorstand der Rheinischen Notarkammer in Köln.
Wie fühlt man sich eigentlich, Frau Weisgerber...

..., wenn man als Notarin bis Silvester plötzlich ganz besonders viele, eilige Immobilienkäufe und Firmenübergaben beurkunden muss?*

Ich bin besorgt. Viele Menschen erlebe ich jetzt mit brandeiligen Käufen von Grundstücken und Verkäufen von Unternehmen mit der einen fixen Idee: Wir wollen Steuern sparen. Wir wissen zwar nicht genau, was passieren wird - aber wir tun es trotzdem. Warum ich besorgt bin? Nach meiner Erfahrung verursachen kurze Fristen immer Hektik, häufig Fehlentscheidungen und nicht selten großen Schaden. Oft hat der Bürger, der sich von Steuerdrohungen zu unüberlegten Geschäften zwingen lässt, die er sonst nicht abgeschlossen hätte, den Schaden. Gerade bei so etwas wichtigem wie einem Immobilienkauf, den man als Privatmann oft nur einmal im Leben macht und für den man sich auf ein Drittel seines Lebens verschuldet, müsste mehr Zeit und Ruhe sein. Nicht einmal für den Fiskus sind solche übereilten Seriengeschäfte unterm Strich günstig, weil sich steuersparende Massenkäufe auf die Staatseinnahmen auf Jahre hin negativ auswirken. Die ersehnten Steuern fließen in den folgenden Jahren dann ja noch geringer.

Große Investitionen wie Firmen- und Immobilienkäufe müssen für jeden langfristig planbar sein. Langfristige Planbarkeit bedeutet eben nicht politische Schnellschüsse. Ich plädiere für langfristige Übergangsfristen bis zu zehn Jahren und verständliche, kalkulierbare Gesetze.



Die Frage stellte Claudia Tödtmann



_____________________________

* Die Bundesregierung hat erst nach ihrer Wiederwahl verkündet, dass sich der bisherige Steuervorteil der Eigenheimzulage ab 1. Januar 2003 drastisch verringert oder für manche ganz wegfällt: Das sind oft zehntausende von Euro. Viele Leute kaufen deshalb jetzt in größter Hast Wohnungen oder Häuser. Andere geben ihre Firmen ab, um höhere Schenkungssteuern zu vermeiden. Das, obwohl noch niemand weiß, was konkret im neuen Jahr Gesetz werden wird.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%