Elmos: Millionenauftrag für Conti-Tochter
Chips für Gurtstraffer und Airbags

Der am Neuen Markt gelistete Halbleiterhersteller Elmos Semiconductor hat einen Millionen-Auftrag von einer Tochter des Autozulieferers Continental erhalten.

Reuters DORTMUND. Elmos teilte am Mittwoch mit, es sollten Chips entwickelt werden, die in Gurtstraffern und Airbags Verwendung finden. Elmos erwarte daraus vom Jahr 2004 an Umsatzbeiträge in Höhe von jährlich acht Mill. Euro, die bis auf 16 Mill. Euro steigen könnten. Auftraggeber sei die Temic GmbH.

Am Vortag hatte Elmos seine Geschäftsprognose für 2002 veröffentlicht. Danach erwartet das Unternehmen ein Ergebnis vor Steuern auf Vorjahresniveau. Beim Umsatz rechnet Elmos mit einem moderaten Anstieg von rund fünf Prozent.

2001 fiel das Betriebsergebnis nach nun endgültigen Zahlen auf 17,0 (Vorjahr 27,7) Mill. Euro und der Jahresüberschuss auf 11,6 (16,6) Mill. Euro. Das Ergebnis je Aktie lag bei 0,60 (0,86) Euro. Der Umsatz habe 107,0 (105,8) Mill. Euro betragen.

Die Aktie von Elmos Semiconductor stieg am Mittwoch in einem uneinheitlichen Gesamtmarkt im Handelsverlauf leicht um 0,5 % auf 14,10 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%