EM-Gold für Rumänien
Deutsche Kunstturnerinnen enttäuschen

Die Damen des Deutschen Turner-Bundes haben bei der Kunstturn-EM in Amsterdam im Team-Wettbewerb den zwölften Platz belegt. Der Titel ging an Rumänien.

HB BERLIN. Die deutschen Kunstturnerinnen mussten sich bei den Europameisterschaften in Amsterdam im Mannschafts-Wettbewerb mit dem enttäuschenden zwölften Platz begnügen. Der angestrebte achte Rang war für das Trio des Deutschen Turner-Bundes (DTB) unerreichbar.

Den Titel holte sich zum vierten Mal das Team aus Rumänien. Die Schützlinge von Erfolgscoach Octavian Belu übernahmen nach dem zweiten von vier Geräten die Führung und siegten vor der Ukraine und Russland.

Nach dem Ausscheiden der Kölner Daria Bijak - die Olympiakandidatin hatte sich beim Sprung eine schmerzhafte Überstreckung im rechten Knie zugezogen und musste ins Krankenhaus eingeliefert werden - waren die deutschen Mädchen sichtlich angeschlagen und nervlich angegriffen. Heike Gunne aus Niedergirmes konnte Bijak nicht ersetzen.

«Nach diesem Schock ist unser Plan nicht aufgegangen. Wir sind als Mannschaft unter unseren Möglichkeiten geblieben, doch die Leistungen von Lisa Brüggemann und Yvonne Musik lassen für Olympia hoffen», sagte DTB-Sportdirektor Wolfgang Willam. Die beiden Tickets für Athen werden jedoch erst nach den Deutschen Meisterschaften vom 4. bis 6. Juni in Chemnitz vergeben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%