EM.TV erneut in den Schlagzeilen
Neuer Markt zeigt sich unentschlossen

Der Frankfurter Neue Markt hat sich am Donnerstag unentschlossen präsentiert. Nach dem Kursfeuerwerk vom Vortag sei die kurzfristige Euphorie über die überraschende Zinssenkung der US-Notenbank Fed wieder abgeflacht, sagten Händler. Zwei Stunden vor Börsenschluss lag der Nemax 50 mit 0,69 % auf 1695,39 Punkte im Plus. Der alle Werte umfassende Nemax All-Share stieg um 0,19 % auf 1797,17 Zähler an.

dpa FRANKFURT/MAIN. Zu den größten Gewinnern mit einem Plus von 50 % auf 0,75 ? zählte die TelDaFax AG. Der Call-by-Call Anbieter hat zwei Wochen nach der Abschaltung durch die Deutsche Telekom mit einer millionenschweren Garantie einen erneuten Zugang zum Telefonnetz erzwungen. Das Landgericht Köln hatte eine entsprechende einstweilige Verfügung gegen den Ex-Monopolisten erlassen. Marius Hoerner, Analyst bei Lang & Schwarz, riet von einem Einstieg bei TelDaFax ab. Hier würden nur Zocker "die schnelle Mark machen".

Auch die angeschlagene EM.TV kommt aus den Schlagzeilen nicht heraus. Einen Bericht des "Handelsblatt" zufolge erwarten Analysten bei der Bilanz-Präsentation "tiefrote Zahlen". Nachdem die Aktien am Vortag von der allgemeinen Euphorie getragen nach oben stiegen, rutschte nun der Kurs um 6,93 % auf 5,51 ? ab. Händler begründeten dies nicht nur mit der zunehmenden Unsicherheit über die wahren Zahlen von EM.TV, sondern auch mit schnellen Gewinnmitnahmen.

Ein Plus von 18,40 % auf 6,50 ? verbuchte WEB.DE. Das Internet Portal ist nach einer Studie des Marktforschungsinstituts Jupiter MXXI auf Platz drei bezüglich der Reichweite gestiegen. Eine höhere Reichweite bei den so genannten "de-Portalen" habe nur noch T Online - und Yahoo. T-Online profitierte von der Nachricht nicht, sondern verlor sogar 0,18 % auf 11,38 ?.

Spekulanten bestimmten am Donnerstag den Kurs von Sunburst, phasenweise trieben sie den Kurs bis auf 1,09 ?. Zuletzt stand die Aktie des Lizenzrechtehändlers bei plus 18,82 % auf 1,01 ?. Sunburst hatte am Vortag wegen drohender Zahlungsunfähigkeit ein Insolvenzverfahren beantragt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%