Archiv
EM.TV in der Krise - Retter gesucht

Verwundert reiben sich die Anleger die Augen: Der strahlende Börsenliebling EM.TV hat sich praktisch über Nacht zum hässlichen Übernahmekandidaten gewandelt. Offenbar ist die Kirch- Gruppe in München kurzfristig am Kauf von EM.TV interessiert. Am Montag und am Dienstag rutschte die Aktie des Schwergewichts am Neuen Markt noch tiefer in den Keller. Der Grund dafür sind immer neue Gerüchte über einen angeblichen Liquiditätsengpass und eine drohende Gewinnwarnung. Nach den ersten Übernahmespekulationen machte das Papier allerdings wieder Boden gut.

Die Turbulenzen zeigen: Die Schwierigkeiten durch den rasanten Expansionskurs von Thomas Haffa sind offenbar viel größer als angenommen. Die Beteiligungen an der Formel 1 und an der Tele-München-Gruppe sind zu teuer eingekauft worden. Die Jim-Henson- Gruppe steckt in den roten Zahlen. Die Akquisitionen sind nicht auf die Schnelle zu integrieren. Dass der selbstbewusste Haffa nach einem Retter Ausschau hält, zeigt den Ernst der Lage. Jetzt soll ausgerechnet Leo Kirch, bei dem Haffa einst das Handwerk lernte, in der Not einspringen.

Schon seit längerem wird über eine anstehende Konsolidierungswelle bei Medientiteln am Neuen Markt spekuliert. Dass gerade der einstige Börsen-Star Haffa unter die Räder kommen soll, lässt für manch anderen Wert dabei nicht viel Gutes hoffen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%