EM.TV kassiert Vermittlungsprovision
Karstadt-Quelle spielt bei WM 2006 kräftig mit

Zur Fußball-Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland haben Karstadt-Quelle und der Weltfußballverband Fifa eine Vertriebspartnerschaft beschlossen. Inhalt der Vereinbarung ist unter anderem der exklusive Verkauf von Fanartikeln und Textilien unter der Verwendung von WM-Logo, Maskottchen und WM-Trophäe.

HB/dpa/rtr DÜSSELDORF. Geplant seien deutschlandweit mehr als 300 Verkaufsstellen unter anderem in Karstadt-Häusern, Karstadt-Sport-Filialen und Karstadt Sport-Fachmärkten, teilte der Handels- und Dienstleistungskonzern am Montag in Düsseldorf mit. Karstadt-Quelle-Chef Wolfgang Urban bezifferte das Marktvolumen auf insgesamt 1 Milliarde Euro. Zudem erhielt Karstadt-Quelle eine nicht-exklusive Produktionslizenz, die vor allem Textilien umfasst. Finanzielle Einzelheiten der Vereinbarung nannte Urban nicht.

In allen zwölf WM-Stadien würden darüber hinaus während des Fußballturniers Verkaufsflächen betrieben, in welchen die offiziellen Lizenz- und Fanartikel angeboten werden. Karstadt-Quelle biete der Fifa eine Vertriebsplattform für Lizenz-Produkte, wie es sie noch nie gegeben habe, meinte der Präsident des Fußballweltverbandes, Joseph Blatter.

Vermittelt wurde die Vereinbarung von der Münchener EM.TV & Merchandising AG. Im Zuge der Vereinbarung würden EM.TV erste Einnahmen aus der Vermarktung der WM 2006 in Deutschland bereits 2002 und damit ein Jahr früher als geplant zufließen, teilte EM.TV mit. Das Medienunternehmen hatte im April die europäischen Merchandisingrechte für die kommende Weltmeisterschaft erworben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%