Empfehlung als "sector performer"
Bankgesellschaft Berlin empfiehlt Preussag weiter zu 'halten'

dap-afx BERLIN. Die Bankgesellschaft Berlin hat die Aktie der Preussag AG weiter als Halteposition eingestuft. Die Berliner Experten reagierten damit am Montag auf Medienberichte über den Kauf des Reiseveranstalters Thomas Cook durch C&N. An den Briten ist Preussag mit 50,1% beteiligt.

Die deutsche Condor-Neckermann-Gruppe C&N Touristik will den britischen Reiseveranstalter Thomas Cook für 700 Mill. GBP (2,24 Mrd. DM) übernehmen, wie der "Sunday Telegraph" in London berichtete. Nach den Angaben sind die Verhandlungen zwischen den beiden Unternehmen weit fortgeschritten.

Der mögliche Kauf hat nach Ansicht der Berliner Analysten keine Auswirkungen auf das Kursniveau von Preussag. Trotz der angeblichen Übernahme durch C&N behält die Bankgesellschaft Berlin deshalb ihre Empfehlung als "sector performer" bei.

Preussag muss seine Anteile an Thomas Cook aufgrund von Auflagen der Kartellbehörden verkaufen. Der Konzern würde nach Meinung der Bankgesellschaft Berlin rund 550 Mill.. Euro erzielen, dies entspräche ungefähr den Erwartungen des Marktes für den Wert von Thomas Cook.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%