Ende der Baisse?
Kommentar: In der Panik keimt die Hoffnung

Das war keine Kriegserklärung an die USA. Das war ein Terrorangriff gegen das Weltfinanzsystem - und damit gegen uns alle.

Natürlich war es auch ein Anschlag gegen die USA, die als hegemoniale Weltmacht das System garantieren. Der Überfall auf das Pentagon zeigte dem System seinen Beschützer in entsetzlicher Ohnmacht. Mit dem Volltreffer gegen das World Trade Center aber wurde die westliche Wirtschaftswelt in den Kopf getroffen.

Die Börsen hatten wohl geahnt, dass irgendwoher etwas Fürchterliches kommen musste. Nach anderthalb Jahren Baisse und weltweiten Kursstürzen bis zu 91 Prozent, so am Neuen Markt, fehlte noch die Panik, die das Ende solcher Kursstürze in der Vergangenheit vielfach begleitet hatte.

Seit Dienstag ist das anders. Die Deutsche Börse AG hat - wie andere europäischen Börsen - den Weg in die Börsen-Panik frei gemacht, mit ihrer Politik des Handelns solange es geht.

Zwar zeigen Depression oder Panik gewöhnlich das Ende der Baisse an. Deutsche Aktien sind nun erstmals seit Jahren richtig billig, wenn sich der Terror nicht nachhaltig auf die Weltwirtschaft auswirkt. Trotzdem sind die weiter existierenden großen Gefahren unübersehbar. Der Beginn des großen Börsenaufschwungs in den USA ging Hand in Hand mit dem Ende des ohnmächtigen Carter'schen Amerikas. So ohnmächtig wie 1980 sehen die USA jetzt wieder aus. Ist die Welt da angelangt, wo sie damals aufgebrochen war, no future?

Nun ist das World Trade Center nur der symbolische Kopf des Systems. Das Herz des Weltfinanzsystems schlägt weiter. Das Abendland hat andere Katastrophen überstanden, so den Brand von Rom unter Nero, die Überflutung der halben Niederlande angesichts der drohenden Invasion Ludwig XIV und die Kriege des letzten Jahrhunderts, den Kalten eingeschlossen.

Was die Welt nun braucht ist Aufbruchstimmung. Dazu gehört auch, die zu kurz Gekommenen der Globalisierung zu gleichberechtigten Partnern zu machen. Über faire Handelschancen für diese Gruppen kann man dem Terrorismus den Nährboden entziehen. Dann wächst auch die Chance, Terroristen zu isolieren und zur Rechenschaft zu ziehen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%