Ende der ersten Sitzungshälfte
Aktien Hongkong kaum verändert

Kaum verändert notieren die Aktienkurse am Montagmittag (Ortszeit) in Hongkong. Zum Ende der ersten Sitzungshälfte verliert der Hang-Seng-Index (HSI) 4,3 Punkte auf 13 804,59.

vwd HONGKONG. Kursgewinne bei China Unicom hätten die anfänglichen Verluste des HSI zum größten Teil ausgeglichen, heißt es. China Unicom legen 3,0 % auf 13,75 HK-$ zu. China Mobile übewinden ihre frühe Schwäche und notieren mit einem Minus von 0,2 % auf 41,70 HK-$. Titel mit Chinabezug würden in den kommenden Tagen davon profitieren, dass China mit hoher Wahrscheinlichkeit noch in diesem Jahr der Welthandelsorganisation WTO beitreten wird, prognostizieren Händler.

Außerdem veranlasse die bevorstehende Berichtssaison für das zweite Quartal in den USA viele Anleger zum Rückzug aus großen Werten zu Gunsten von Aktien mit Chinabezug, da die vorab veröffentlichten Daten von US-Unternehmen Verwirrung gestiftet hätten. In der kommenden Woche werde sich der HSI wahrscheinlich in einer Spanne zwischen 13 400 und 14 000 Punkten bewegen, heißt es.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%