Ende der Videothek?
Disney bringt Wegwerf-DVD auf den Markt

Die Marktforscher des Disney-Konzerns haben erkannt, dass viele Menschen es leid sind, ausgeliehene DVDs oder Videos zurückbringen zu müssen. Deshalb bringt Disney nach US- Medienberichten vom Dienstag die Wegwerf-DVD auf den Markt.

HB/dpa NEW YORK. Nach dem Motto "Anschauen und ab in den Müll" bietet Disney von August an in den USA die DVDs zu einem Preis an, der in etwa der Ausleihgebühr einer Videothek entspricht. Für 48 Stunden ist der Film nach dem Öffnen der Verpackung "scharf". Dann wird die DVD durch eine ansonsten unschädliche Chemikalie unlesbar für den Player.

Nach Disney-Angaben will man damit all jenen Kunden entgegenkommen, die den Weg zur Videothek ebenso scheuen wie den Kauf einer vergleichsweise teuren DVD mit einem Film, den man vermutlich doch nur einmal anschaut. Die Wegwerf-DVDs ließen sich leicht an Zeitungsständen, Bahnhöfen, Tankstellen oder anderen Orten anbieten, an denen potenzielle Käufer auf dem Heimweg vorbeikommen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%