Ende der Wettkampfpause
Thorpe genießt schwäbische Ruhe vor internationalem Comeback

Schwimm-Star Ian Thorpe bereitet sich in Sindelfingen mit einem einwöchigen Trainingslager auf die Commonwealth-Spiele vor.

HB SINDELFINGEN. Mit der australischen Nationalmannschaft ist der dreimalige Olympiasieger bis Sonntag zu Gast in der schwäbischen Stadt, ehe am 30. Juli in Manchester die Schwimm-Wettbewerbe der Commonwealth-Spiele beginnen. "Besonders in der letzten Vorbereitungsphase auf einen wichtigen Wettkampf ist es sehr angenehm, an einem Ort zu sein, wo ich nicht so sehr erkannt werde wie zu Hause", sagte Thorpe am Donnerstag.

Seit dem Gewinn von sechs Goldmedaillen bei der Weltmeisterschaft im vergangenen Jahr in Fukuoka/Japan hat der 19-Jährige keinen großen internationalen Wettkampf mehr bestritten. Auf die Kurzbahn-Weltcup- Serie und die Kurzbahn-WM im April in Moskau hat der Ausnahmeschwimmer verzichtet. In Manchester kommt es nur zum Fernduell mit Olympiasieger Pieter van den Hoogenband (Niederlande), der bei der Europameisterschaft in Berlin seine Bahnen zieht. "Ich werde die europäische Konkurrenz nicht vermissen. Es ist nie mein Ziel, vor einem bestimmten Konkurrenten anzukommen. Ich versuche einfach immer, so schnell zu sein, wie ich es gerade kann", sagte der fünffache Weltrekordhalter auf der 50-Meter-Bahn. Für Manchester hat er zusätzlich die 100 m Rücken in sein Programm aufgenommen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%