Endergebnis
CSU legte bei Kommunalwahl in Bayern zu

Die CSU hat bei der Kommunalwahl in Bayern nach dem vorläufigen Endergebnis trotz Einbußen in den Großstädten landesweit Wählerstimmen gewonnen. SPD und Grüne verloren leicht.

Reuters MÜNCHEN. Die CSU legte bei den Wahlen zu 96 Kreistagen und Stadträten in kreisfreien Städten am Sonntag um 2,4 % auf 45,5 % zu, wie das Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung am Mittwoch nach Auszählung aller Stimmkreise in München mitteilte. Die SPD verlor 0,5 Prozentpunkte auf 25,2 %. Die Grünen sackten bei der Wahl am vergangenen Sonntag um 1,2 %punkte auf 5,7 % ab. Die in Bayern traditionell schwache FDP verbesserte sich um 0,4 auf 2,0 %. Die Beteiligung unter den rund 9,26 Mill. Wahlberechtigten sank auf 63,2 (1996: 67,5) Prozent, den tiefsten Stand seit dem Krieg, wie das Amt nach dreitägiger Auszählung mitteilte.

Goppel: "Pfundiges Ergebnis"

CSU und SPD sahen sich gleichermaßen als Wahlsieger. "Das ist ein pfundiges Ergebnis", erklärte CSU-Generalsekretär Thomas Goppel. SPD und Grüne hätten am Wahlabend zu früh gejubelt. Der SPD-Landesvorsitzende Wolfgang Hoderlein sagte, die SPD habe in den großen Städten zugelegt und auf dem flachen Land verloren. "Das Gesamtergebnis zeigt eine Umkehrung der Resultate von 1996."

Bei den Oberbürgermeisterwahlen in den elf Großstädten hatte die CSU ihre Stimm-Mehrheiten in Nürnberg, Augsburg und in Fürth eingebüßt. Der Münchner Oberbürgermeister Christian Ude (SPD) kann in den kommenden sechs Jahren weiter regieren. In Nürnberg, der zweitgrößten Stadt in Bayern, muss sich Oberbürgermeister Ludwig Scholz (CSU) am 17. März einer Stichwahl stellen. SPD-Herausforderer Ulrich Maly kam mit 49,2 % knapp an die 50-Prozent-Hürde heran. In Fürth gewann SPD-Kandidat Thomas Jung den Posten des Oberbürgermeisters zurück. Auch in Augsburg lag der SPD-Kandidat Paul Wengert zunächst vor der CSU-Bewerberin.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%