Endgültige Entscheidung
Kartellamt äußert sich zum Kabelnetzverkauf

Das Bundeskartellamt wird nach Angaben aus mit dem Verfahren vertrauten Kreisen am Dienstag die geplante Übernahme von sechs regionalen Kabelnetzen der Deutschen Telekom durch den US-Konzern Liberty Media endgültig ablehnen.

dpa BONN. Das Bundeskartellamt gibt an diesem Dienstag in Bonn seine endgültige Entscheidung zum Kauf des Telekom-Kabelnetzes durch den US-Medienkonzern Liberty Media bekannt. Da Liberty nach Bedenken der Wettbewerbshüter zu keinen Zugeständnissen bereit war, gilt ein Verbot des Kaufs als höchst wahrscheinlich. Liberty wollte von der Telekom für 5,5 Mrd. Euro rund 60 % des deutschen TV-Kabelnetzes erwerben. Das Kartellamt hatte Liberty bereits abgemahnt, da es eine marktbeherrschende Stellung fürchtet.

"Das Geschäft ist definitiv vorbei", verlautete am Montag aus den Kreisen. An der Formulierung der endgültigen Ablehnung werde derzeit noch gearbeitet, hieß es weiter.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%