Archiv
Endlose Debatten

Das Internet entzieht sich der Kontrolle der Regierungen. Die Netzbürger haben ihre eigene gewählte "Regierung", die Icann, die dann die wenigen Regeln für die elektronische Welt erlässt.

Damit könnte bald Schluss sein. Denn die Freiheit hat einen Haken: Die Icann ist alles andere als entscheidungsfreudig. Endlose Diskussionen behindern ihre Arbeit. Um das zu ändern, hat Icann-President Stuart Lynn vorgeschlagen, das Gremium künftig mit Leuten zu besetzen, die sich mit "dem Repräsentieren öffentlicher Interessen" auskennen - Regierungen sollen sie aussuchen. Das Internet-Volk läuft dagegen Sturm. Auf das Fehlen staatlicher Gängelei ist die Community schließlich stolz.

Immerhin wird den Kritikern wohl genug Zeit bleiben, den Gegenangriff zu planen. Bis die Icann das neue Konzept ausdiskutiert hat, werden wohl wieder Jahre vergehen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%