Endspurt des Jahres 2002
Cor will die Wende noch schaffen

Der auf Versicherungen spezialisierte Softwareanbieter Cor will mit der Abarbeitung von Großaufträgen im Endspurt des Jahres 2002 noch auf ein positives Ergebnis kommen.

Reuters LEINFELDEN-ECHTERDINGEN. In den ersten neun Monaten verbuchte Cor einen Verlust vor Steuern von 1,9 (Vorjahr: 3,9) Millionen Euro, wie das Unternehmen am Dienstag in Leinfelden-Echterdingen bei Stuttgart mitteile. Ein Gewinn vor Steuern von 0,5 Millionen Euro für 2002 sei aber unverändert realistisch, sagte ein Sprecher. Alle Großaufträge für Software zur betrieblichen Altersvorsorge, unter anderem von Bosch, Ergo und der DEVK würden noch vor dem Jahresende ergebniswirksam. Der Umsatz stieg in den ersten drei Quartalen gegenüber dem Vorjahr auf 20,6 (16,1) Millionen Euro. Die am Neuen Markt notierte Aktie büßte dennoch 4,3 Prozent auf 2,20 Euro ein.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%