Archiv
Enel will bis Mitte 2005 über Wind-Verkauf entscheiden

Der italienische Versorger Enel will bis Mitte kommenden Jahres über den Verkauf seiner Mobilfunktochter Wind entscheiden.

dpa-afx MAILAND. Der italienische Versorger Enel will bis Mitte kommenden Jahres über den Verkauf seiner Mobilfunktochter Wind entscheiden. Bis Mai 2005 werde eine Entscheidung über die weitere Vorgehensweise fallen, bis dahin würden Kaufangebote berücksichtigt, sagte Enel-Chef Paolo Scaroni der Wochenzeitung "Il Mondo".

Er zeigte sich offen für Offerten aus dem Ausland. Am Montag hatte der italienische Geschäftsmann Cesare Romiti angekündigt, gemeinsam mit der ägyptischen Orascom Telecom ein Angebot für den Mobilfunkanbieter Wind einzureichen. Enel will sich bis Anfang 2006 von Wind trennen, wobei die Konzernführung einen Börsengang favorisiert.

Aktien Ziehen AN

Am Mailänder Aktienmarkt legten Enel bis zum frühen Nachmittag 0,43 Prozent auf 6,99 Euro zu und verbesserten sich damit etwa um genauso viel wie der Standardwerte-Index Mib30 . Laut Scaroni will sich Enel nach der Ausgliederung von Wind stärker um sein Kerngeschäft Energie kümmern. Wachstum solle durch Akquisitionen auf internationaler Ebene erzielt werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%