Archiv
Enel will Wind bis Anfang 2006 an die Börse bringen

Der italienische Versorger Enel SpA will seine Mobilfunktochter Wind bis Anfang 2006 verkaufen. Geplant sei die Veräußerung über die Börse, zitiert die Tageszeitung "Il Sole 24 Ore" (Mittwochausgabe) Enel-Präsident Piero Gnudi.

dpa-afx MAILAND. Der italienische Versorger Enel SpA will seine Mobilfunktochter Wind bis Anfang 2006 verkaufen. Geplant sei die Veräußerung über die Börse, zitiert die Tageszeitung "Il Sole 24 Ore" (Mittwochausgabe) Enel-Präsident Piero Gnudi.

Sollte allerdings ein gutes Angebot eingehen, dann werde man sich damit auseinander setzten. Derzeit gebe es keine Gespräche in diese Richtung, sagte Gnudi. In den vergangenen Wochen war wiederholt über einen Verkauf von Wind spekuliert worden. Als möglicher Interessent wurde unter anderem France Telecom genannt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%