Energie
Eon leidet unter gesunkenen Strompreisen

Der Energiekonzern verzeichnete im Halbjahr einen geringeren Betriebsgewinn. Auslöser war der Ergebnisrückgang im Strombereich.

Reuters DÜSSELDORF. Die aus der Verschmelzung von Veba und Viag entstandene Eon AG hat im ersten Halbjahr 2000 wegen der gesunkenen Strompreise einen geringeren Betriebsgewinn als im Vorjahr erzielt. Der Düsseldorfer Konzern gab am Donnerstag in einer Pflichtmitteilung bekannt, das Betriebsergebnis sei um 10 % auf 1,712 Mrd. Euro gesunken. Der Umsatz sei dagegen um 34 % auf 46,9 Mrd. Euro gestiegen. Auslöser für den geringeren Betriebsgewinn sei der erwartete Ergebnisrückgang im Strombereich gewesen. Bereinigt um die in den Vorjahreszahlen enthaltene frühere Degussa habe der Rückgang beim Ertrag sechs Prozent betragen.

Der Konzernüberschuss sei dagegen um 17 % auf 3,032 Mrd. Euro gestiegen, teilte das Unternehmen weiter mit. Der Gewinn vor Steuern stieg um 57 % auf 5,664 Mrd. Euro. Grund seien die hohen Nettobuchgewinne aus dem Verkauf der Beteiligung am Mobilfunkbetreiber E-Plus und an Cablecom.

Auch im Gesamtjahr werde das Konzernbetriebsergebnis nicht das Rekordergenis des Vorjahres erreichen, kündigte der Mitte Juni im Handelsregister eingetragene Eon-Konzern an. Dabei erwarte Eon, dass sich der Rückgang im Rahmen der Entwicklung des ersten Halbjahres bewegen werde. Hauptursache sei der Strompreisverfall. Das Konzernergebnis vor Steuern und der Konzernüberschuss würden in 2000 wegen der hohen Buchgewinne aus der Veräußerung von Aktivitäten die Vorjahreswerte stark übertreffen. Der fusionierte Konzern aus Viag und Veba gab erstmals gemeinsame Zahlen heraus.

Die Aktie des Versorgers hat im frühen Handel zunächst auf 60,35 Euro zugelegt, mußte sich zwischenzeitlich jedoch in negatives Territorium zurückziehen. Das Papier gab um 3,38% auf 57,10 Euro nach. Der Dax fiel um 0,52 Prozent auf 7 277,51 Punkte.

"Die Halbjahreszahlen lagen etwas unter unseren Schätzungen", sagte eine Analystin der Bankgesellschaft Berlin. Sie halte aber an der Bewertung von "Akkumulieren" fest, da die strategische Ausrichtung des Versorgers zielgerichtet erscheine.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%