Energie-Knappheit in Nordkorea
Nordkorea verweigert Heizöl-Inspektoren Einreise

Nordkorea ist nach Angaben aus Diplomatenkreisen nicht bereit, den Nutzen von Heizöl im Land international überprüfen zu lassen.

Reuters TOKIO. Das Land habe der internationalen Energieentwicklungs- Organisation für die Halbinsel Korea (KEDO) mitgeteilt, es werde von den USA angeführte Inspektoren nicht einreisen lassen, hieß es in diplomatischen Kreisen in Tokio am Freitag. Das sei eine Gegenmaßnahme, hieß es. Der KEDO-Vorstand hatte beschlossen, ab Dezember die Heizöl-Lieferungen an Nordkorea einzustellen, weil Nordkorea nach US-Angaben ein geheimes Atomwaffenprogramm betreibt. Experten hatten damit gerechnet, dass die Gruppe kommende Woche in das kommunistische Land reisen würde. Sie sollen prüfen, ob das Heizöl korrekt gelagert und in Wärmekraftanlagen eingesetzt wird.

Nordkorea hatte den USA am Vortag vorgeworfen, mit dem Stopp von Heizöl-Lieferungen das Rahmenabkommen von 1994 über das nordkoreanische Atomprogramm aufgekündigt zu haben. Darin hatten sich die USA zur kostenlosen Lieferung von 500 000 Tonnen schweren Heizöls pro Jahr nach Nordkorea verpflichtet. Zusammen mit Südkorea, Japan und der EU - die vier Mitglieder des KEDO-Vorstandes - versprachen sie zudem den Bau zweier Leichtwasserreaktoren, deren Abfall nicht für Kernwaffen verwendet werden kann. Dafür sagte Nordkorea zu, sein auf Plutonium basierendes Atomwaffenprogramm einzustellen. Nach US-Angaben hat Nordkorea im Oktober eingestanden, nun an der Anreicherung von Uran für den Waffenbau zu arbeiten.

Experten zufolge bedeutet der Stopp der Heizöllieferung angesichts der chronischen Energieknappheit in Nordkorea ein schwere Schlag für das Land. Am Montag hatte Nordkorea zuletzt eine Lieferung von 42,500 Tonnen Heizöl erhalten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%