Energiegeschäft in Nordamerika blüht
Mirant übertrifft Erwartungen mit Rekordgewinn

Reuters NEW YORK. Der US-Stromkonzern Mirant, Großaktionär des Berliner Stromversorgers Bewag, hat im ersten Quartal die Markterwartungen mit einem Rekordgewinn übertroffen. Die frühere Southern Energy teilte am Mittwoch nach US-Börsenschluss mit, das Ergebnis aus dem fortlaufenden Geschäft im Vergleich zum Anfangsquartal des Vorjahres um 84 Prozent auf den Rekordwert von 175 Millionen Dollar oder 51 Cents je Aktie gesteigert zu haben. Analysten hatten einer Umfrage von Thomson Financial/First Call zufolge im Schnitt mit einem geringeren Wert von 47 Cents je Aktie gerechnet.

Das Unternehmen führte den Gewinnanstieg insbesondere auf zunehmende Erfolge in seinem Energiegeschäft in Nordamerika zurück. Für das Gesamtjahr 2001 setzte Mirant sein Gewinnziel auf 1,90 Dollar von zuvor 1,55 bis 1,60 Dollar je Aktie herauf. Analysten rechneten bislang im Schnitt mit einem Wert von 1,58 Dollar je Aktie.

Mirant hatte zuletzt früheren Angaben zufolge ihren Streit mit der Eon-Tochter Eon Energie um die Bewag per Vergleich beendet. Der Vereinbarung zufolge soll die Bewag von Mirant und den Hamburgischen Electricitäts-Werken (HEW), an die Eon-Energie ihren 49-prozentigen Bewag-Anteil verkaufen will, gemeinschaftlich geführt werden. Der vor einem Schiedsgericht erzielte Kompromiss sieht vor, dass sowohl HEW als auch Mirant letztlich jeweils 43 Prozent an der Bewag halten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%