Energieverbrauch
Investoren verfolgen Haus-Bilanz im Internet

Die Betriebskosten einer Immobilie haben immer noch nicht den Stellenwert, den sie beim Neubau haben sollten. Während der Planungs- und Bauphase wird nämlich meistens gespart - was oft höhere Energiekosten zur Folge hat. Ein Gebäude intelligent zu kühlen, spart das meiste Geld.

Bürobauten werden oft von Investoren errichtet und dann vermietet - auch wenn ursprünglich der Bauauftrag vom späteren Nutzer kommt. Für ein solches Investorenmodell sprechen meist steuerliche und finanztechnische Gründe. Nicht selten bleibt die energetische Effizienz des Gebäudes auf der Strecke. Denn bei der Bauausführung stehen die Kosten und Termine häufig im Vordergrund. Dass ein sehr geringer Primärenergiebedarf auch mit einem Investorenmodell erreicht werden kann, zeigt der Neubau eines Verwaltungsgebäudes DB Netz in Hamm.

Insbesondere im Sommer fallen in Bürogebäuden - verstärkt durch die Zunahme von elektrischen Geräten - große interne Wärmelasten an. Eine Folge ist, dass die Klimatisierung im Sommer oft mehr kostet als das Heizen im Winter. Grundidee der Planung für das Verwaltungsgebäude in Hamm war es, interne und externe Wärmelasten weitgehend zu reduzieren und so fast vollkommen auf konventionelle Klimatisierung zu verzichten.

Das Atrium des DB-Netz-Gebäudes dient als Wärmepuffer und schafft ein kompaktes Gebäudevolumen. Es hat wesentlichen Einfluss auf das energetische Verhalten des Gebäudes und ist zentrales Element des Lüftungskonzepts. Zusätzlich wird Außenluft, die ins Gebäude gelangt, mit einem insgesamt 1,8 Kilometer langen Erdwärmetauscher, das sind im Erdreich verlegte Rohre, im Sommer gekühlt und im Winter vorgewärmt.

Eine besondere Attraktion des Projekts ist die Präsentation von Messdaten im Internet. Die eigens dafür entwickelten Datenbank wird inzwischen schon zur Dokumentation weiterer Gebäude eingesetzt. Teile der Planung und das Monitoring des Gebäudes wurden im Rahmen des Förderkonzepts Solar-Bau vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie unterstützt.

Das neue BINE-Projekt-Info Energieeffizienz im Investorenobjekt stellt das innovative Gebäude vor. Die Broschüre ist kostenfrei erhältich beim BINE Informationsdienst, Tel. 0228/9 23 79-0 oder im Internet unter www.bine.info.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%