Archiv
Enforcement-Stelle kommt

Die geplante private Prüfstelle zur Kontrolle der Unternehmensbilanzen soll im zweiten Quartal ...

Die geplante private Prüfstelle zur Kontrolle der Unternehmensbilanzen soll im zweiten Quartal 2005 die operative Arbeit aufnehmen. Die Vorbereitungen seien weit gediehen, sagte der Vorstandsvorsitzende des Trägervereins, SAP-Finanzvorstand Werner Brandt, so eine Meldung der Börsen-Zeitung vom 5. 10. 2004. Die Verfahrensordnung sei in der Ausarbeitung, und für die Besetzung des Gremiums sei die Aueschreibung gestartet worden. Gesucht werden der Präsident, sein Stellvertreter und mehrere hauptberufliche Prüfer. Am Ende dürften es zehn bis 20 feste Mitarbeiter sein. Basis für die Gründung der Enforcement-Stelle ist das Bilanzkontrollgesetz, das laut Brandt Ende November in Kraft treten dürfte.
Nach Erhalt der ministeriellen Genehmigung soll die Prüfstelle zum l. 1. 2005 ins Leben treten. Das Gremium mit Sitz in Berlin soll von sich aus in Stichproben oder bei Verdachtsmomenten die Abschlüsse der börsennotierten Unternehmen in Deutschland unter die Lupe nehmen. Dabei handelt es sich Brandt zufolge um 1070 Gesellschaften, darunter rund 300 ausländische Firmen. Verweigern die Unternehmen die Zusammenarbeit, tritt die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht in Aktion.

Quelle: FINANZ BETRIEB, 06.10.2004

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%