Enge Verzahnung mit Muttergesellschaft
Auch Porst-Töchter pleite

Nach der Zahlungsunfähigkeit des Foto-Filialisten Photo Porst müssen jetzt auch beide Tochterunternehmen um ihren Fortbestand bangen.

dpa SCHWABACH. Am Mittwoch hätten auch die Electronic- und Foto-Service (EFS) GmbH und die POLO einen Insolvenzantrag beim Amtsgericht Nürnberg gestellt, teilte Photo Porst mit. Das Reparatur-Unternehmen EFS ist eine hundertprozentige Photo Porst-Tochter. Die Lagerfirma POLO Porst Logistik gehört Porst zu 70 Prozent. Sie hatte für das traditionsreiche Fotohaus das Zentrallager betrieben.

Grund für die Insolvenz der beiden Töchter war nach Angaben der EFS-Geschäftsleitung ihre enge wirtschaftliche Verflechtung mit dem Mutterunternehmen. "Mit dem Photo Porst-Konkurs ist praktisch der wichtigste Auftraggeber weg gefallen", sagte EFS- Geschäftsleitungsmitglied Andreas Böhm. Als Insolvenzverwalter wurde der Nürnberger Anwalt Siegfried Beck bestimmt, den das Amtsgericht Nürnberg schon mit der Rettung des Mutter-Unternehmens beauftragt hat.

Der Geschäftsbetrieb in den beiden Firmen werde normal weiterlaufen. POLO Porst Logistik beschäftigt 110 Mitarbeiter, das Reparaturunternehmen Electronic- und Foto-Service (EFS) GmbH 70 Mitarbeiter. Ziel der Insolvenz sei die Sicherung aller Arbeitsplätze, sagte Böhm.

Unterdessen laufen die Bemühungen um eine Rettung des Mutterunternehmens nach Angaben des Photo-Porst-Vorstandsvorsitzenden Patrick Palombo auf Hochtouren. Parallel zur Bestandsaufnahme des Konkursverwalters würden bereits erste Gespräche mit Übernahme- Interessenten geführt. Genauere Angaben machte der Vorstandschef nicht.

"Es gibt allerdings nicht viele, die so eine Firma wie die unsere stemmen können", sagte Palombo. Derzeit sehe er eine "reelle Chance, eine Zerschlagung oder Filetierung von Photo Porst zu verhindern".

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%