"Enorm gestiegene Risiken"
Goldman stuft EADS ab und senkt EPS-Prognose

Die Analysten von Goldman Sachs haben am Montag das Papier des Luft- und Raumfahrtkonzerns EADS von "Recommended List" auf "Market Outperformer" herabgestuft.

dpa-afx LONDON. Bei dieser Einstufung gehen die Experten davon aus, dass sich der Titel um mehr als 5 % besser als der Gesamtmarktindex entwickeln wird.

Als Grund für die Herabstufung nannten die Analysten die nach den Terroranschlägen vom 11. September in den USA enorm gestiegenen Risiken für die zivile Luftfahrt wie etwa gehäuft anfallende Stornierungen. Auch die gestiegenen Entwicklungskosten für den Airbus A 380 würden auf die Gewinnaussichten des Konzerns drücken.

Die Analysten senkten zudem ihre Prognose für den Gewinn je Aktie vor Goodwill und Sonderposten von 1,10 € auf 0,94 € für 2001 und von 1,41 € auf 0,93 € für 2002.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%